Doppelworkshop: Organ-Belebung und -Regeneration (Marion Boon), Karmische und dharmische Leben (Hans TenDam)

12.-15.10. in Bremen

/Doppelworkshop: Organ-Belebung und -Regeneration (Marion Boon), Karmische und dharmische Leben (Hans TenDam)
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

12. und 13.10.: Organ-Belebung und -Regeneration

mit Marion Boon

Tag 1 – Finden, Wissen und Lösen

  • DTM – Deep Tissue Memory release – lösen tiefer Gewebeerinnerung

Tag 2 – Die Blaupause der DNA

  • Regeneration des Zell-Ziels

Viel Praxis, Hintergrund, Bildungskraft, scannen im Geiste, mit dem inneren Verstand.

14. und 15.10.: Karmische und dharmische Leben

mit Hans TenDam

Tag 1 – Karmische Leben, karmische Entscheidungen

Tag 2 – Dharmische Leben

Mit karmischen Leben meinen wir keine Leben, die an Karma aus früheren Leben leiden, sondern diejenigen, die Karma schaffen. Und dharmische Leben sind diejenigen die Dharma schaffen. Ein dharmisches Leben ist ein Leben, in dem wir psychische Vermögenswerte aufbauen. Ein karmisches Leben ist ein Leben, in dem wir psychische Verpflichtungen und Schuld aufbauen. In einem Fall wächst unsere Seele, im anderen Fall nimmt unsere Seele ab.

In der Praxis hat jedes Leben sowohl dharmische als auch karmische Aspekte. Leben, die viel Dharma und Karma beides erzeugen, sind oft einflussreiche Leben, in denen wir hohe Positionen bekleiden und unsere Entscheidungen viele Menschen betreffen. Leben, die auf Ihrem Konto ein großes Guthaben ansammeln, oder viele Schulden. Oder beides. Die intensivsten, entscheidendsten Leben sind am schwierigsten in der Therapie zu bewältigen. Wenn wir in diesem Leben schuldig, unmoralisch oder schrecklich handelten, sind wir kaum geneigt, in den Spiegel zu sehen.

Ein potentiell gutes, dharmisches Leben kann sich leicht in ein karmisches Leben verwandeln. Deswegen ist es nützlich, das stärkste, machtvollste oder einflussreichste oder privilegierteste Leben zu erkunden. Dasjenige Leben, das von der dharmischen zu der karmischen Seite hinübergewechselt sein kann, oder ein Vermischung von beiden geworden ist.

Logischerweise lösen wir erst Auswirkungen von Karma auf und wenden uns dann der Entdeckung von Dharma zu. Die positiven Aspekte kommen zuerst dran, wenn wir zunächst einmal unsere Stärke wiedererlangen müßen um ein Problem zu lösen oder uns einer Herausforderung zu stellen. Wenn die Sitzungen schwer oder verwirrend oder traurigmachend werden, brauchen wir eine Ressource, eine Kraftquelle. Im Allgemeinen erkunden wir dharmische Leben um vergessene Talente zu entdecken, wachzurufen und zu integrieren.

Dharmische Leben haben mehr Einfluß auf das gegenwärtige Leben, wenn wir gut gestorben sind. Karmische Lebenszeiten haben mehr Einfluß, wenn unser Tod unvollständig war.

Arten von karmischen Leben:

  • Leben in Macht und Reichtum, gleichgültig und willkürlich
  • Leben mit gescheiterter Verantwortung oder mit Verantwortungslosigkeit
  • Leben mit Gewalt und Grausamkeit
  • Indoktrinierende Leben mit Fundamentalismus, aggressiver Orthodoxie und dergleichen
  • Lebenszeiten von Mißbrauch spiritueller Kraft in Hypnose, Schamanismus, oder Magie.

Die Bedeutung der Todeserfahrung und das Nachtödliche zurückblicken. Wie wir das in die Regressionstherapie erneuern können… durch die Erkundung wie man zum Täter geworden ist.

Dharmische Leben sind Leben voller positiver Handlungen und Auswirkungen. Ein befriedigendes Leben als Komponist, Schriftsteller, Lehrer, Richter, Arzt oder sogar Bürgermeister. Das sind Leben, auf die wir mit Befriedigung und Stolz zurückschauen können. Typisch dharmische Leben sind:

  • Verantwortliche Positionen in vernünftigen, friedlichen und wohlhabenden Gemeinden. Berater, Dorfälteste, Stammesälteste, Chefs, Schamanen, Medizinfrauen, Priester oder Priesterinnen, Druiden.
  • Beamte in nicht zu großen und zu wichtigen Städten, die sowohl von der oberen wie der unteren Mittelschicht geachtet werden, Richter, Bürgermeister, Polizist.
  • Spirituelle Berater und kompetente, zuverlässige Kirchenmitarbeiter.
  • Gute und erfolgreiche Handwerker mit einer Liebe zum Beruf: Schmiede, Bäcker, Bildhauer, Architekten, Ärzte.
  • Menschen die Bildung und Wissenschaft unterstützen.
  • Politische Führer, die Institutionen verbessert, den Lebensstandard angehoben oder die internationale Sicherheit verbessert haben.
  • Diese Leben werden vor allem nach Leben in Einsamkeit oder Armut oder vorzeitigem Tod gelebt: Menschen wachsen in großen, harmonischen Familien heran und gründen später auch solche Familien und sterben dann im hohen Alter in Gegenwart ihrer Familie.
  • Leben, in denen Menschen viel von der Welt gesehen haben. Leben mit vielen Reisen und Abenteuern.
  • Leben, in denen man als Künstler respektiert wird.
  • Innovative Leben oder ein Leben als Erfinder: Die Schubkarre, die Bilderschrift, eine neue Töpfermethode, ein verbesserter Webstuhl.

Was machen wir mit den aufgefundenen dharmischen Leben? Wir identifizieren dessen Kernqualität und integrieren diese in das gegenwärtige Leben. Also energetische Arbeit.

Theorie mit Praxis und Demosession

Kosten alle 4 Tage: € 410,- Sprache: deutsch

Anmeldungen bis zum 31.8.2018
bitte an Itta Nietsch, nietsch.itta@gmail.com