Lade Veranstaltungen

Multidimensionale Traumatologie und Spaltungen der Seele

Spaltungen in unserer Seele oder Persönlichkeit können durch die Regressionstherapie wunderbar behandelt werden. Wie können wir unsere Arbeitsweise in der Regression besser mit modernen psychotraumatologischen Erkenntnissen in Einklang bringen? Das Feld hat sich in den letzten zehn Jahren sehr interessant weiterentwickelt.

Obwohl die biologische Psychiatrie immer noch dominiert, führen moderne Erkenntnisse von Bowlby, Van der Kolk, Ruppert, Fogel, Damasio u.a. zu einem Verständnis von traumatischer Dissoziation und bewegen sich in Richtung Regressionstherapie.

In diesem Workshop werden Sie durch eine Reihe von wichtigen traumatologischen Erkenntnissen geführt, wie:

Die Anatomie des Überlebens, traumatisches Gedächtnis, PTBS, existenzielles Trauma, Trauma des Verlustes, Bindungstrauma und Bindungssystemtrauma; Spaltungen in der menschlichen Psyche, durch die die unerträglichen Gefühle in einer Reihe von Überlebensstrategien unterdrückt werden, von denen einige sehr schwer zu finden sind.  Die Arbeit mit stark dissoziierten Persönlichkeitsanteilen und deren Folgen über die Generationen hinweg.

Wir werden Ladungen auch in Aufstellungsarbeiten – ein für Klienten mit schweren rekursiven Postulaten oder auch schweren psychiatrischen Problemen freundlicher Einstieg – als eine Methode darlegen, um den grundlegenden 3 Schritten jeder wichtigen Traumatherapie zu folgen, wobei jeder von ihnen den vorherigen voraussetzt:

  1. Da sein lassen, was da ist;
  2. Einen Schritt aus einer sicheren Perspektive tun;
  3. Wieder einsteigen und transformieren.  Die Veränderung der inneren Landkarte, des Körpers und des Geistes, wird sich auf den Weg machen.

Dozent: Maarten Wiegmans

Maarten Wiegmans, geboren 1961, studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik, bevor er seine Heimat in der transpersonalen Regressionstherapie fand. Von 2009-2012 studierte er am Tasso-Institut Niederlande in Regressionstherapie und transpersonaler Regressionstherapie. Er war 10 Jahre lang Deutschlehrer und hat seit 2012 eine florierende Praxis als Regressionstherapeut, mit besonderem Fokus auf psychopathologische Probleme. Darüber hinaus ist er spiritueller Regressionstherapeut und Karma-Coach. Neben der transpersonalen Regressionstherapie umfasst seine Arbeit auch Ansätze von Carl Gustav Jung und Traumdeutungen.

Maarten Wiegmans ist professionelles Mitglied der EARTh, der Europäischen Vereinigung der Regressionstherapeuten, sowie der NVRT, der niederländischen Vereinigung der Regressions- und Reinkarnationstherapeuten, deren Vorsitzender er derzeit ist. Maarten Wiegmans ist auch zertifizierter Seelenregressionstherapeut und hat das Zertifikat medizinisch und psychosozial. Er absolvierte außerdem Workshops in Familienaufstellung mit Bert Hellinger und Stephan Hausner, Voice Dialogue mit Karin Brugman, Gewaltfreie Kommunikation mit Marshall Rosenberg und Ericksonianische Hypnose mit Trance Art. Er ist nicht nur Lehrer für Tasso International und Tasso Niederlande in Amersfoort, sondern auch Lehrer bei den Tasso-Ausbildungskursen für transpersonale Regressionstherapie in Deutschland und Russland.

Termine, Preis & weitere Informationen:

Termin: 23.8. und 30.8., jeweils von 16:00 bis 18:30 (in 2 Teilen!)

Seminargebühr: € 95,- (für beide Teile zusammen)

Ort: Online per Zoom

Für weitere Infos rufen Sie uns auch gerne an: Tel. 04944-306 8000, E-Mail: post@tasso-regressionstherapie.de

Abonnieren Sie den Tasso Deutschland Newsletter, um rechtzeitig alle Informationen zu erhalten.