Lade Veranstaltungen

In diesem Workshop werden wir das Thema mRNA-Inkjektionen von der energetischen Ebene her betrachten. Gibt es eine Art energetische Besetzung durch die Injektion?

Tatsächlich handelt es sich hier um einen Fremdkörper, der seinen Weg in den Körper und im Körper findet, und der unsere menschliche DNA wesentlich verändert. Es ist ein Änderungsprogramm auf der materiellen Ebene, das entwickelt wurde von Wissenschaftlern, die die Seele weder kennen noch anerkennen. Uns konfrontiert dies unweigerlich mit unserer eigenen Menschlichkeit. Wir fragen uns: Was macht das mit uns? Wollen wir diese Änderungen überhaupt? Was können wir selber noch machen, wenn wir dieses mRNA bereits im Körper haben

Wir werden praktisch untersuchen, wie wir hier mit den Werkzeugen arbeiten können, die wir sonst bei Besetzungen/Anhaftungen verwenden. Kommen wir damit hier zurecht? Und was fügen wir hinzu?

Dies ist ein brandaktuelles Thema, bei dem noch viele Fragen offen sind. Einige erste Antworten gibt es bereits, und weitere werden wir bei diesem Workshop gemeinsam zu erarbeiten suchen. Wir benutzen Techniken der DTM (Tiefengewebe-Erinnerung) und der Zeit-‘Manipulation‘, und lernen etwas über russische Techniken zu Heilwissen und ‚Röntgenblick‘. Auch werden wir eine Variante zur ATR (Unfalltrauma-Auflösung) kennenlernen, die hier Anwendung finden kann. Das in diesem Workshop erlernte kann gleich selbst verwendet werden!

Der Workshop richtet sich sowohl an ausgebildete Regressionstherapeuten (Tasso oder vergleichbar) als auch an Betroffene.

Dozentin: Marion Boon

Marion Boon absolvierte die Tasso / Hans TenDam Schule für Regression und Reinkarnationstherapie in den Niederlanden. Zuvor arbeitete sie als Pranatherapeutin und studierte Philosophie. Marion arbeitet als Regressionstherapeutin, Trainerin und leitet IPARRT, eine internationale Praxis und ein Therapeuten-Netzwerk für therapeutische Rückführungen im heutigen Leben und in frühere Leben. Ihre MENSICS® Intensiv-Trainings bieten praktische Anwendungen der Transpersonalen Entwicklung, fokussiert auf unterschiedliche Gruppen in der Gesellschaft, von Schülern bis medizinisches Personal. Marion ist ein professionelles Mitglied der Niederländischen Vereinigung für Regressionstherapeuten (NVRT), zertifiziert vom International Board for Regression Therapy (IBRT), sowie eine der Gründerinnen der Europäischen Akademie für Regressionstherapie (EARTh). Sie ist seit 2003 im Organisationskomitee für die Weltkongresse über Fortschritte in der professionellen Regressionstherapie. Als international tätige Trainerin für Transpersonale Regressionstherapie und Coach gibt sie Seminare unter anderem in den Niederlanden, Deutschland, Russland, Spanien, Rumänien, Irland, den USA und Indien.

Workshopzeiten

Beginn: Freitag um 18 Uhr
Ende: Sonntag um 16 Uhr

Am Montag darauf findet im Panta Rei Domhaus eine Intentions-Visualisations-Meditation „SOS – Solidarity of Souls“ mit Marion Boon statt (auf Englisch), die mitgebucht werden kann (mehr Infos dazu hier).

Anreise

Selbstanreise mit dem Auto oder per Bus & Bahn über Lüneburg. Optionaler gemeinsamer Abholtermin für Gruppentaxi in Lüneburg am Freitag um 17:15 (Kostenteilung). 

Investition

Seminargebühr: € 400,- (oder € 380,- Frühbucher-Preis bei Buchung bis 6. September 2022!)

Gebühr für die Solidarity of Souls Meditation am Montag den 10.10.: € 15,- (optional, bitte ggf. bei der Buchung im Nachrichtenfeld mit angeben)

Unterkunft im Panta Rei Retreatzentrum: 30 € / Nacht im Doppelzimmer plus 40 € / Tag für Bio-Vollverpflegung (von Drittanbieter, kann über Tasso reserviert werden)

Abonnieren Sie den Tasso Deutschland Newsletter, um rechtzeitig alle Informationen zu erhalten.

Am 7. & 11. Oktober sind auch Einzelsitzungen mit Marion Boon, Itta Nietsch oder Timm Christophel möglich. Bei Interesse schreiben Sie uns gerne.

Weitere Infos und Terminabsprache für Einzelsitzungen: Tel. 04944-306 8000, E-Mail: post@tasso-regressionstherapie.de

Ein Interview mit Marion Boon über die Transpersonale Regressionstherapie: